dcsimg
Mehr als CO<sub>2</<sub>
Kohlendioxid revolutioniert Kunststoffproduktion
Was jahrzehntelang wie ein Märchen klang, ist nun Wirklichkeit: Aus Kohlendioxid wird Kunststoff, aus dem klimaschädlichen CO2 wird ein wertvoller Rohstoff. Das Beste dabei: Das neue Verfahren ersetzt zu großen Teilen das Erdöl, woraus Kunststoff hergestellt wird. Daran hatten Forscher in aller Welt seit langem vergeblich gearbeitet. Es ist nicht weniger als eine Revolution in der Industrieproduktion. Covestro macht damit einen großen Schritt in eine nachhaltigere Zukunft, der die Welt ein Stück lebenswerter macht.
„Wir machen einen Traum wahr. Bald kann man die ersten Produkte aus CO₂-Schaumstoff kaufen – zum Beispiel Matratzen.“
Dr. Berit Stange, Venture Manager / Covestro

Wie ein Katalysator Grenzen verschiebt

Nachhaltigkeit – völlig neu gedacht

Ein unscheinbares weißes Pulver ist der Katalysator, der die chemische Reaktion mit CO2 erst möglich macht. Mit ihm lässt sich das reaktionsträge Molekül Kohlendioxid endlich sinnvoll nutzen. Was in ihm steckt, sind die intensive Forschung von Covestro und seinen Partnern – und der Mut, über Grenzen hinauszudenken.

Für Märkte und Verbraucher ist das nichts Geringeres als eine ökologische und ökonomische Revolution für ihre komplette Lebenswelt. CO2 hält als nützlicher und nachhaltiger Rohstoff Einzug in den Alltag. Bald sollen die ersten Matratzen und Polstermöbel mit CO2-basiertem Schaumstoff auf den Markt kommen, ermöglicht durch die Innovationskraft von Covestro.

Sie sind sicher erst der Anfang. Denn Covestro hat noch viele andere Ideen, um den Klimakiller in Produkten des modernen Lebens einzusetzen. Beispielsweise erste Elastomere, die mit CO2 hergestellt wurden. Daraus lassen sich unter anderem Dichtungen und Schläuche herstellen, die etwa in Autos verwendet werden können.

Mehr Informationen

CO2 auf dem Weg zum Allrounder
Pressemitteilung zur zunehmenden Nutzung von Kohlendioxid als Rohstoff

„Ich bin stolz, dass Recticel und Covestro Partner auf der spannenden Reise sind, Chemie-Bausteine zu erschaffen, die nachhaltiger sind.“
Olivier Chapelle, Vorstandsvorsitzender Recticel

Schäume für nachhaltigere Träume

Marktneuheit cardyon ™ – erste Matratze aus CO2

Erholsam schlafen auf einer nachhaltigen Matratze: Zum ersten Mal besteht dabei der weiche Polyurethan-Schaumstoff auch zum Teil aus Kohlendioxid. Eine der zentralen Komponenten ist ein neuartiges Polyol mit Namen cardyon™ mit einem CO2-Anteil von 20 Prozent, der sicher im Material eingeschlossen ist.

Der belgische Hersteller Recticel hat im Jahr 2016 erste Produkte auf den Markt gebracht. Eine echte Neuheit, die auch für das gute Gefühl steht, einen wichtigen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Und noch viele andere Hersteller haben starkes Interesse an dem neuen Produkt cardyon™ sowie an der CO² Technologie.

Covestro setzt damit in einem Wachstumsmarkt neue Akzente: Bereits heute werden jedes Jahr weltweit rund 15 Millionen Tonnen Polyurethan benötigt. Die Produktion soll nach Expertenmeinung bis zum Jahr 2020 um rund vier Prozent jährlich steigen.

Mehr Informationen

Matratzen aus Kohlendioxid
Das „Dream Production“-Projekt auf klimaexpo.nrw

Um unseren Planeten zu bewahren und die Qualität und Sicherheit des Lebens von Millionen Menschen in unterversorgten Märkten zu verbessern, müssen wir nachhaltig denken und handeln. Covestro hat sich in puncto Nachhaltigkeit viel vorgenommen, um die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDG) der UN für 2025 einzuhalten. Um diese Ziele zu erreichen, werden wir jede Facette des Unternehmens auf Nachhaltigkeit ausrichten.

Die erste Produktionsanlage in Dormagen:

So funktioniert die CO2-Technologie

Cardyon Technologie

Das neue Material kommt aus Covestros Produktionsanlage in der Nähe von Köln, wo 2016 die industrielle Herstellung von cardyon™ begann. Das Herzstück des neuen Prozesses sind ein 25 Tonnen schwerer chemischer Reaktor und diverse Systeme, um Kohlendioxid als Rohstoff in Polyole einzubauen.

  • Mit seiner innovativen Technologie produziert Covestro ein neuartiges Polyol, das bis zu 20 Prozent CO2 enthält und als Komponente z. B. zur Herstellung von Schaumstoff dient. Dabei wird CO2 chemisch gebunden und gelangt somit nicht wieder in die Atmosphäre. Bringt man das Polyol mit Isocyanat zusammen, so entsteht ein flexibler Polyurethanschaum in Premiumqualität. Die Qualität ist mindestens vergleichbar mit herkömmlichen Materialien, die komplett aus fossilen Ressourcen bestehen.

  • Seit Juni 2016 betreibt Covestro in Dormagen eine eigene Produktionsstätte für dieses neuartige Polyol, die jährlich 5000 Tonnen davon produzieren kann. Das CO2 dafür kommt als Abfallprodukt aus einer benachbarten chemischen Anlage.

  • Flexibler Polyurethanschaum auf Kohlendioxid-Basis ist erst der Anfang. Covestro arbeitet intensiv mit seinen Partnern zusammen, um CO2 auch in vielen weiteren Kunststoffen zu verwenden. Unsere Vision ist es, eine ganze Palette von Anwendungen für CO2-basierte Polyurethan-Werkstoffe zu entwickeln. Man könnte neue aus Kohlendioxid gewonnene Polyurethane zum Beispiel im Fahrzeugbau verwenden oder bei der Konzeption innovativer Elastomere für die Produktion von Dichtungen.

Weitere Details

Pressemitteilung zur Markteinführung für CO2-Produkte
Pressemitteilung zur zunehmenden Nutzung von Kohlendioxid als Rohstoff

Forschung und Wirtschaft im Schulterschluss

Covestro arbeitet nicht nur in den eigenen Laboren an der Weiterentwicklung seiner Technologien, sondern kooperiert mit unterschiedlichen Partnern, hier beispielsweise mit der RWTH Aachen University. Denn eines ist klar: Wissenschaft und Wirtschaft müssen in der CO2-Forschung Hand in Hand arbeiten, um Grenzen zu verschieben.

Weil Gutes ausgezeichnet wird

Covestro hat für seine neue CO2-Technologie bereits eine Reihe nationaler und internationaler Preise erhalten.

Erfahren Sie mehr auf unserer cardyon™ Produktseite

Weitere Storys

Dass wir CO2 in einen Rohstoff verwandeln, aus dem sich hochwertige Schaumstoffe herstellen lassen, ist nur ein Beispiel dafür, wie wir Grenzen ausloten. Folgen Sie den untenstehenden Links, um mehr über unser Engagement zu erfahren, die Welt ein Stück weit besser zu machen.
#SolarImpulse
Covestro-Materialien erschließen neue Horizonte – in der Luft und am Boden.
#SeamlessDesign
Polycarbonate von Covestro heben Design und Effizienz von Kraftfahrzeugen auf ein neues Level.
#EfficientWindPower
Covestro hilft dabei, Windkraft wirtschaftlicher zu machen.
#PushingBoundaries
Alle Highlight-Storys im Überblick.
icon-arrow-large-down icon-arrow-large-left icon-arrow-large-right icon-arrow-large-up icon-arrow-medium-down icon-arrow-medium-left icon-arrow-medium-right icon-arrow-medium-up icon-arrow-small-down icon-arrow-small-left icon-arrow-small-right icon-arrow-small-up icon-calendar icon-circle-arrow-down icon-circle-arrow-left icon-circle-arrow-right icon-circle-arrow-up icon-circle-bookmark icon-circle-play icon-circle-print icon-circle-share icon-clock icon-exit icon-exit-small icon-fullscreen icon-gallery icon-info icon-minus icon-mute icon-pause icon-pdf icon-play icon-plus icon-search icon-share icon-social-delicious icon-social-digg icon-social-facebook icon-social-google icon-social-google-plus icon-social-linkedin icon-social-mail-ru icon-social-myspace icon-social-pinterest icon-social-stumbleupon icon-social-twitter icon-social-vkontakte icon-social-weibo icon-social-xing icon-social-yahoo icon-social-youtube icon-sort icon-video icon-website icon-arrow-small-right-teaser